Energiesparen und Fenster gehören zusammen – Wie Sie Energiekosten sparen!

Die Energiekosten steigen. Dem müssen Sie nicht hilflos gegenüberstehen. Die Bauindustrie hat längst reagiert und neue Generationen hochfunktionaler Fenstersysteme geschaffen. Mit Dämmwerten, von denen man vor einem Jahrzehnt nur träumen konnte. Ganz vorn: die Fenster mit Kunststoffprofilen von KÖMMERLING. Mit Spezialverglasung und stark dämmendem Profilrahmen – hier stimmen die "Rahmenbedingungen".

Neue Fenster lohnen sich:

  • Der Ölpreis wird auch in Zukunft auf hohem Niveau bleiben.
  • Bis zu 40% der Heizkosten lassen sich mit dem Austausch der veralteten Fenster sparen.
  • Weniger Energieverbrauch bedeutet auch weniger Umweltverschmutzung durch CO2.
  • Moderne Fenster sind eine sinnvolle Geldanlage.


An den Energiepreisen können Sie nichts ändern. Aber an Ihren Fenstern. Denn Fenster, die vor 1995 eingebaut wurden, gelten unter Energiespar-Gesichtspunkten als längst überholt. Sie sollten ausgetauscht werden. Gut zu wissen, dass sich neue Qualitätsfenster schnell bezahlt machen. Die Materialqualität von PVC-Fensterrahmen ist auch nach Jahrzehnten erstklassig. Daher werden beim Austausch der Fenster die PVC-Rahmen einer 100%igen Wiederverwertung zugeführt.

Entwicklung des Energiebedarfs von Wohngebäuden. Häuser, die vor 1984 gebaut wurden, weisen erhebliches Energiesparpotenzial auf.
Bei einer durchdachten Sanierung hat das Fenster oberste Priorität. Das Diagramm zeigt den Raumwärmeverlust am Beispiel eines Reihenendhauses.
Das Wärmebild zeigt deutlich: Bei sanierten Fenstern (Fenster links oben) geht wesentlich weniger Raumwärme verloren.

Achten Sie auf den U-Wert
Je kleiner der der U-Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung und damit die Energiekostenersparnis.

Fenstertyp Hauptsächlcih verbaut Durchschnittlicher Uw-Wert in W/(m2K)
Fenster mit Einfachglas bis 1978 4,7
Verbund- und Kastenfenster bis 1978 2,4
Fenster mit unbeschichtetem Isolierglas 1978 – 1995 2,7
Fenster mit Zweischeiben-Wärmedämmglas (Low-E) 1995 – 2008 1,5
Fenster mit Dreischeiben-Wärmedämmglas (2x Low-E) ab 2005 1,1
Spezial High-Tech und Passivhausgläser ab 2010 0,5
Im Diagramm ist bei den Energiekosten das Heizöl (0,90 € pro Liter) nur für die Fenster berechnet. Die Berechnung erfolgte nach der Energiesparverordnung (ErEV).

Wie viel Ersparnis ist möglich?
Energiekosten nur für Fenster / Einsparpotenzial bei Neufenstern mit Uw=1,1 W/m2K (Reihenhaus mit 150 m2 Wohn- und 35 m2 Fensterfläche).

  • Auf dieses Zeichen sollten Sie beim Kauf achten:

  • Energiesparrechner

    Errechnen Sie, wie hoch Ihre Heizkosten- und CO2-Ersparnis durch einen Fenstertausch konkret sein kann.

    ZUM ENERGIESPARRECHNER