Der Blick in die Zukunft

Wenn auch Sie vor 20 oder 30 Jahren ein Fertighaus gebaut haben, so war das eine gute Entscheidung. Dennoch hat sich in der Zwischenzeit vieles verändert und auch der Zahn der Zeit hat hier und da ein wenig am Glanz Ihrer eigenen kleinen Welt gekratzt. Auch Faktoren, die vor 20 Jahren noch gar nicht wichtig waren, nehmen heute Einfluss auf unser Leben.

Klimaschutz – nicht mehr nur ein Reizwort der alternativen Szene, sondern längst tägliche Realität für jeden Bürger geworden. Die Erkenntnisse der Umweltverschmutzungen und deren Verursacher – vom autofahren bis hin zum CO²-Ausstoss eines jeden Hauses, sind heute viel aussagefähiger als vor 20 Jahren. Zum glück haben sich auch die Technologien und die Möglichkeiten eines jeden Einzelnen verändert – und so selbstverständlich, wie Sie sich heute eine Plakette für Ihr Auto holen, um in einige Großstädte fahren zu können, werden Sie in Zukunft auch Ihr Haus unter Umweltaspekten betrachten müssen.

Technik, die überzeugt ...
Mit einer Thermografiekamera kann man heute darstellen, wo auch Ihr Haus Heizenergie verliert. Bei den in den zurückliegenden Jahren immer teurer werdenden Energiekosten ist gerade die optimale Ausnutzung der Heizenergie nicht nur ein Weg, um Heizkosten zu sparen, sondern Umweltbewußtsein zu zeigen.

Das Thermografiebild zeigt deutlich den Schwachpunkt am Beispielbild – rot = Heizenergieverlust.

Beim Bau Ihres Hauses gab es weder diese Darstellungstechnik, noch das entsprechende Fensterelement. Daher – wie hier im Foto dargestellt sind die Fenster und der Rollladenkasten als größter Verursacher des Heizenergieverlustes des Hauses.

Im Umkehrschluß kann das bedeuten, dass allein der Austausch der Fenster in Ihrem Haus schon eine erhebliche Verminderung des CO²-Ausstosses bewirken kann. Das Detailbild rechts zeigt deutlich – Fenster vor dem Ausstausch – sehr hoher Heizenergieverlust. Interessant auch auf dieser Aufnahme – Im Bereich der Terrassentüren (links im Foto) ein viel besserer Wert – der Grund: diese Elemente wurden in dem Beispielhaus erst einige Jahre später eingebaut. Die Fensterelemente rechts dagegen müssen ausgetauscht werden.

Nachdem Austausch der Fenster zeigt sich das Ergebnis – die Thermografieaufnahme zeigt nun keinen gravierenden Heizenergieverlust mehr an. So wie in diesem kleinen Beispiel ermitteln wir auch bei Ihnen Ihr ganz persönliches Bedarfsprofil. Doch mit der zukünftigen Energieeinsparung geben wir uns nicht zufrieden – und Sie sollten das auch nicht tun! Viele weitere Kriterien sind heute bei einem Haus zu beachten, die beim Bau Ihres Hauses noch nicht relevant waren.

Neben deutlich verbesserten Sicherheitsausstattungen gehört auch der Bedienungskomfort zu Ihrem optimalen Fenster. Das fängt bei dem Rollladen Ihrer Terrassentür an, den Sie zwar heute noch einfach von Hand bedienen können – aber möchten und können Sie das in 10 Jahren auch noch? Das endet beim Sicherheitsbeschlag, der Ihr Haus und damit viele Ihnen wertige Gegenstände vor dem Zugriff Unberechtigter schützt. Leider haben sich technologisch in den letzten 20 Jahren auch Langfinger weiterentwickelt. Zum Glück aber auch die Beschlagstechnik, so dass wir Ihnen heute eine Zugriffssicherung schon in der Basisausstattung bieten können, die es Einbrecher fast unmöglich machen, sich über das Fenster einen Zutritt zu Ihrem Haus zu verschaffen.

Nachdem wir den Bedarf an Maßnahmen an Ihrem Haus ermittelt und Ihnen detailliert die durchzuführenden Arbeiten und die auszutauschenden Fenster und Türen errechnet haben, wird nach einer ernueten Druchsprache vor Ort der Austausch der Fenster besprochen. Auch Wartungskriterien fließen dabei in unsere Überlegungen mit ein – ein Fenster werden Sie nach dem Einbau unserer Kunststoffqualitätsfenster nie wieder streichen müssen.

Der Austausch geschieht Zug um Zug – das heißt, der Aus- und Einbau des jeweiligen Fensters findet an einem Arbeitstag statt – Sie brauchen also weder für die Zeit der Arbeiten auszuziehen noch ein Loch in Wand bewachen. Untenstehend ein paar Fotos vom Austausch eines Fensters durch unsere qualifizierten Montageteams.

Selbstverständlich werden alle zum Fenster zugehörigen Elemente vom Rollladen über den gewählten Fenstergriff gleich mit montiert – und natürlich sorgen wir auch dafür, dass Ihr Haus nach den Arbeiten wieder genauso sauber ist, wie wir es vorgefunden haben.

Nach erfolgtem Einbau wird der Sie betreuende Fensterfachberater vor Ort die Qualität Ihrer neuen Fenster überprüfen und Ihnen die Funktionen erklären.

Ihr Haus ist dann auf dem neuesten Stand der Technik. Und neben einem deutlich höheren Bedienungskomfort haben Sie auch noch etwas für die Umwelt getan – und das erhalten Sie von uns auch schriftlich – zertifizierte Gutachter und zertifizierte Markenprofile garantieren die Qualität unserer Produkte und Arbeit.