U-Wert – Die Wärmedurchlässigkeit


Der U-Wert* (Wärmedurchgangskoeffizient)
Der Wärmedurchgangskoeffizient dient der Messung der Wärmemenge, die durch ein Bauteil strömen kann.


Je kleiner der U-Wert umso besser die Dämmung

Je nach Anwendung werden speziell bei Fenster und Türen unterschiedliche U-Werte zur Bewertung eine Bauteils herangezogen:

  • Uf-Wert für Fenster-/Türrahmen (f:frame)
  • Ug-Wert für Verglasung ( Isolierglas) (g:glazing)
  • Uw-Wert für Fenster (w:window)
  • Ud-Wert für komplette Tür (d:door)
  • Ucw-Wert für Fassadenelemente aus Fenstern und Festfeldern / Pfosten-Riegel-Fassade (cw:curtain wall)
  • Up-Wert für (Tür-) Füllungen (p:panel)
  • USB-Wert für Rollladenaufsatzkasten

Typische U-Werte

Bauteil Dicke U-Wert (W/m2K)*
Betonwand 25,0 cm 3,3
Mauerziegel 36,5 0,80
17,5 cm Mauerziegel mit PUR-WDVS 30,0 0,32
Fenster
mit Einfachverglasung 0,4 cm 5,9
mit Isolierverglasung 2,4 cm 2,8 – 3,0
mit Wärmeschutzverglasung 2,4 cm 1,1 – 1,3
mit 3-fach Wärmeschutzverglasung 3,6 – 4,8 cm 0,5 – 0,8
*ca. Werte

Technische Änderungen vorbehalten


  • Gerne beraten wir Sie in allen energetischen Fragen rund um Fenster, Hebeschiebetüren und Haustüren