Die Symbiose aus Design und Handling

Die richtige Sprossenwahl wird einerseits durch die Optik bestimmt, andererseits durch die praktische Anwendung. Als schmückendes Element bestimmen sie im entscheidenen Maße die Wirkung der Fassade und damit des ganzen Hauses.

Glasteilende SprossenDie Echten.
Im renovierten Altbau, im Denkmalschutz oder im Landhausstil. Sie gehören einfach zum besonderen Design. Durch die Teilung des Glases sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Innenliegende Sprossen – Die Praktischen.
Das einfache Reinigen großer Glasflächen und Fassaden aufgrund der nicht unterbrochenen Oberflächen ist das praktische Argument dieser Variante. Eine besondere Bedeutung hat dieses charmante Fensterdesign auch im Segment der Sicherheitsgläser.

Aufgesiegelte Sprossen – Die Klassiker.
Nahezu jede Idee kann auf einfache und praktische Art umgesetzt werden. Unabhängig vom ursprünglichen Fenstersystem lassen sich besonders bei Renovierungen viele Designwünsche verwirklichen.

Versatzsprosse ohne U-Wert Verlust
Der abklappbare Sprossenrahmen bietet die Möglichkeit sich individueller Architektur anzupassen.


Messing- und Bleisprosse
Messing- und Bleisprossen werden in Scheibenzwischenräume untergebracht und sind sehr reinigungsfreundlich.