Integrierter Insektenschutz im PORTA FENSTER | EXTE ELITE XT.

Die stabile Aluminium-Kassette wird einfach und leicht in die Führung eingesetzt. Ein Ablaufschutz reduziert Abrollgeräusche des Panzers.

Starke Lösung mit hohem Komfort

Der Insektenschutz sitzt beim PORTA FENSTER |EXTE ELITE XT zwischen Panzer und Fenster. Er beeinflusst die Aufnahmekapazität des Rollladenkastens nicht. Das gilt für alle Öffnungsarten.

Die Gaze sitzt zusammen mit der Federmechanik in einer stabilen Aluminium-Kassette, die zwischen den Einläufen im Kasten eingerastet wird. Der Insektenschutz kann so unabhängig vom Kasten vorbereitet werden.

Die Führungsschiene für den Insektenschutz ist bei Bedarf auf einfachste Weise kostengünstig mit einem Aluminiumprofil nachrüstbar.

Nachträglicher Einbau problemlos möglich

Auch der nachträgliche Einbau der Insektenschutzkassette ist jederzeit bis zu einer Elementhöhe von 2.550 mm inkl. Kasten möglich. Denn die Führungsschienen des Panzers sind dafür bereits vorgerüstet. Nach Entfernen einer Abdeckung wird dort lediglich ein Aluminiumprofil eingesetzt.

Maximale Breite Maximale Elementhöhe inkl. Kasten
Fensterinsektenschutz 1.600 mm 2.550 mm
Türinsektenschutz, einflügelig* 1.300 mm 2.550 mm
Türinsektenschutz, zweiflügelig* 2.600 mm 2.550 mm
* nicht nachrüstbar

Revisionen

PORTA FENSTER | EXTE ELITE XT in der Kastengröße 240 x 255 mit Revision innen und integriertem Insektenschutz zwischen Panzer und Fenster.

Revision innen – Klassische Lösung für die Renovierung Als Aufsatzkasten für die Renovierung wird die innere Blende geöffnet. So ergibt sich eine maximal große Revisionsöffnung.

Die Aluminium-Kassette mit Insektenschutz ist entweder vormontiert oder bei Bedarf auf einfachste Weise nachrüstbar.

PORTA FENSTER | EXTE ELITE XT in der Kastengröße 240 x 255 mit Revision unten, integriertem Insektenschutz zwischen Panzer und Fenster sowie dem patentierten Spezialverstärkungseisen.

Revision unten - Optimale Lösung für den Neubau
Aufsatzkästen werden im Neubau oft überputzt. Mit der Revision nach unten ist das kein Problem. Denn auch die innere Blende kann mit Putzwinkeln versehen und überputzt werden. Blendrahmentiefen sind bis 92 mm möglich. Dabei beträgt die Revisionsöffnung immer noch 100 mm*. Das ist genug für alle auftretenden Montage- oder Demontagearbeiten.

Das System bietet mehrere Putzträgerwinkel aus Aluminium und Kunststoff sowie spezielle Eindrehanker an. Bei Revision unten wird der obere Dämmkeil in einer Nut in seiner Position gehalten und kann nicht herausfallen. Das erleichtert die Arbeit vor Ort.

* Nur für die Kastengröße 240 x 255 mm. Bei Kästen mit Bautiefe 220 mm ist die Revisionsöffnung 100-35 = 65 mm (Kastengröße 175 x 220, 200 x 220)