Unterschiedliche Frequenzen – unterschiedlicher Schallschutz

Lärm betrifft in der Regel viele Frequenzbereiche. Zur Auswahl des richtigen Schutzglases ist daher die exakte Definition der Hauptlärmquelle entscheidend. So können gezielt die Frequenzen gedämmt werden, die in Abhängigkeit des Standortes als störend lokalisiert wurden. Unsere Fachleute können Ihnen vor Ort Ihr ganz persönliches Fensterglasprofil erstellen. Doch nicht nur das Fensterglas wird in Betracht gezogen – das Dichtungssystem zwischen Fensterblendrahmen und Fensterflügel und der fachgerechte Einbau sind für die Erreichung des gewünschten Schallpegels ebenso von Bedeutung.

Gedämmter Schall ist ein Plus an Ruhe und damit ein Stück Lebensqualität.

Schallschutzglas = Lärmschutz-eine Frage der Fensterwahl

Lärm zählt zu den größten und zugleich meistunterschätzten Umweltproblemen der heutigen Zeit. Insbesondere bauliche Lärmschutzvorkehrungen gewinnen daher immer mehr an Bedeutung. Dabei ist eine effektive Schalldämmung nicht zuletzt eine Frage der richtigen Verglasung. Vor allem Fenster gelten, was die Schalldämmung bei Gebäuden angeht, häufig als Schwachstellen- zu Unrecht, denn auch hier hat sich in den vergangenen Jahren viel getan.

Die Einstufung eines Fensters in eine der sechs Schallschutzklassen (SSK) nach VDI 2719 erfolgt in der Regel nach einer Baumuster-oder Eignungsprüfung, die in einem Labor durchgeführt wird. Diese Einteilung erleichtert die Auswahl des passenden Fensters in der Praxis erheblich. Schon in der Planungsphase lässt sich auf diese Weise das geeignete Fenster für die zu erwartende Lärmbelastung auswählen.

Schallschutzklassen nach VDI Richtlinie 2719

Schallschutzklasse (SSK) Dezibel (dB)
1 25-29 für Wohnstraßen mit 10-50 Kfz pro Stunde und mehr als 35m Abstand zwischen Haus und Straße
2 30-34 für Wohnstraßen mit 10-50 Kfz pro Stunde und 26-35m Abstand zwischen Haus und Straße
3 35-39 für Wohnstraßen mit 50-200 Kfz pro Stunde und 26-35m Abstand zwischen Haus und Straße
4 40-44 für Hauptverkehrsstraßen mit 1000-3000 Kfz pro Stunde und 100-300m Abstand zwischen Haus und Straße
5 45-49 für Hauptverkehrsstraßen mit 1000-3000 Kfz pro Stunde und 36-100m Abstand zwischen Haus und Straße
6 50 für Schnellstraßen mit 3000-5000 Kfz pro Stunde und weniger als 100m Abstand zwischen Haus und Straße


Hilfe bei der Auswahl des passenden Schalldämmglases finden Bauherren und Planer auf der Internetseite von Pilkington. Der SOUND SIMULATOR (hier klicken) von Pilkington bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Gläser und ihre schalldämmende Wirkung praxisnah auszuprobieren.

Das interaktive Toll zeigt, wie sich der Umgebungslärm durch den Einsatz verschiedener Gläser reduzieren lässt. So kann die schalldämmende Wirkung unterschiedlicher Glastypen auf verschiedene Lärmquellen, zum Beispiel  Flugzeuge, Autobahnen, Stadtverkehr oder Zugverkehr, simuliert werden. Um die Wirkung akustisch noch stärker zu verdeutlichen, kann die Lärmbelastung sowohl bei geschlossenen als auch bei geöffnetem Fenster nachgebildet werden.

Weitere Informationen: www.pilkington.com