Wärmedämmgläser: Heizkostenersparnis –
viel Licht und wohlige Atmosphäre


Wärmedämmglas: Funktionsweise –
geringe Wärmeverluste, starke Energiegewinne

Glas ist ein einzigartiges Material, das wie kein anderes in der Lage ist, aus der natürlichen Sonneneinstrahlung kostenlose Heizwärme zu gewinnen. Es lässt Sonnenstrahlung in das Gebäude eindringen, die zur Erwärmung der Räume beiträgt und damit hilft, Heizenergie zu sparen.

Dabei beschreibt der g-Wert den Umfang der passiven Energiegewinnung, nämlich die Gesamtenergiedurchlässigkeit. Je höher der g-Wert, desto größer der Energiegewinn.

Neben dem g-Wert ist der Ug-Wert der primäre Bewertungsmaßstab für ein Wärmedämmglas. Der Ug-Wert besagt, wie wenig Wärmeenergie durch das Glas nach außen abgegeben wird. Je kleiner der Ug-Wert, desto geringer die Verluste – und desto besser die Wärmedämmung.

Erst die Bilanz beider Werte, nämlich die optimale Kombination aus niedrigem Ug-Wert und hohen g-Wert, gibt Auskunft über die Qualität eines Wärmeschutzglases.

Technische und physikalische Werte nach DIN EN 410 und 673

Typ SZR 1) mm Beschichtung Gasfüllung im SZR Ug-Wert 1)
W/m2K
Lichtdurch-
lässigkeit TL (%)
Lichtreflexion nach außen RI.a (%) Gesamtenergie-
durchlässigkeit g (%)
Allg. Farbwiedergabe
Ra
THERMOPLUS® III S3 KlimaschutzGlas Dreifachaufbau 2 x 12
2 x 14
2 x 8
2 x 12
2 + 5
2 + 5
2 + 5
2 + 5
Argon
Argon
Krypton
Krypton
0,7
0,6
0,7
0,5
74
74
74
74
14
14
14
14
53
53
53
53
96
96
96
96
THERMOPLUS® III GS KlimaschutzGlas Dreifachaufbau 2 x 12
2 x 14
2 x 8
2 x 12
2 + 5
2 + 5
2 + 5
2 + 5
Argon
Argon
Krypton
Krypton
0,8
0,7
0,8
0,6
75
75
75
75
19
19
19
19
64
64
64
64
98
98
98
98

1) Abweichende Scheibenzwischenräume führen zu veränderten U-Werten


Klimaschutz – mehr Dämmung weniger CO2

Eine Verminderung des Ug Wertes um 0,1 W/(m²K) bei der Verglasung reduziert den Heizölverbrauch pro m² Glas und Heizperiode um Ø 1,2Liter – jeder eingesparte Liter Heizöl entlastet die Umwelt um ca. 3 KG CO².


Energiesparrechner: Heizkostenersparnis und CO2 Emmissionenreduzierung ermitteln

Hier geht es zum Energiesparrechner.

Rechenbeispiel für ein typisches Einfamilienhaus mit ca. 30 m² Glasfläche:

Durch den Austausch von herkömmlichen, unbeschichtetem Isolierglas gegen modernes Wärmedämmglas können ca. 700 Liter Heizöl pro Heiizperiode eingespart werden - beim Einsatz von KlimaschutzGlas sind es sogar ca. 900 Liter Heizöl.

Dies führt zu einer jährlichen Reduzierung des Co2-Ausstoßes um etwa 2,7 Tonnen.