Schallschutzgläser: Für mehr Ruhe im Leben und mit optimaler Wärmedämmung

Schall- und Lärmschutz
Zu den wichtigsten persönlichen Schutzzielen im Wohnungsbau gehört der bauliche Schallschutz.

Das Leben wird immer schneller – und lauter. Lärm gehört zu jenen Stressfaktoren, der in das Leben des Menschen tief eingreift und damit die Gesundheit gefährdet. Schallschutzglas sorgt für Ruhe und steigert so die Lebensqualität. Die Lautstärke wird gemessen als Schalldruckpegel in Dezibel [dB].


Schallschutzgläser: Funktionsweise – leise wenn es draußen laut ist


GeräuschartLautstärke (dB)Empfinden
Tickende Uhr10 - 20kaum hörbar
Feiner Regen20 - 30sehr leise
Fernsehübertragung30 - 40leise
Normale Unterhaltung40 - 50eher leise
Bürolärm50 - 60mäßig laut
Straßenverkehr60 - 70laut
Laute Musik70 - 80sehr laut
Laute Fabrikhalle80 - 90sehr laut
Presslufthammer90 - 100sehr laut bis unerträglich
Rockkonzert100 - 110unerträglich
Düsenflugzeug (50 m Abstand)110 - 120unerträglich
Schallschutzklasse1RW-Wert des Fensters
(dB) gemessen am Bau
Erforderlicher RW-Wert des Fensters
(dB) gemessen am Bau
Erforderlicher RW-Wert der Verglasung
(dB) gemessen am Bau
125 - 29≥ 27≥ 27
230 - 34≥ 32≥ 32
335 - 39≥ 37≥ 37
440 - 44≥ 42≥ 45
545 - 49≥ 472)
6≥ 50≥ 523)

1) Für Einfachfenster mit Isolierverglasung nach VDI-Richtlinie 2719 Tabelle 2+3.
2) Einfachfenster mit Isolierglas für die Klasse 5 müssen einer Baumusterprüfung im Prüfstand nach DIN 52210 unterzogen werden. Verglasung bitte anfragen.
3) Die Schallschutzklasse 6 wird bislang nur mit geprüften Kastenfenstern erreicht.


Hauptlärmquellen im Soundsimulator

Um die Wirkung von Schallschutzglas erlebbar zu machen, hat Pilkington® ein Simulationsprogramm entwickelt. Es macht die schalldämmende Wirkung verschiedener Schallschutzgläser bei unterschiedlichen Lärmquellen wie z. B. Flugzeug-, Zug- oder Straßenlärm hörbar. Sie können den Lärm bei geöffneten und geschlossenem Fenster vergleichen, wobei unterschiedliche Glasaufbauten wählbar sind.

Hier geht es zum Sound-Simulator.


  • Unsere Hauptlärmquellen

    Platz 1:
    Bahn- und Straßenverkehr

    Platz 2:
    Fluglärm

    Platz 3:
    Industrielärm (Betriebe und Gewerbe)

    Platz 4:
    Freizeitlärm und Gastgewerbe
    (Spielplätze, Kneipen, Discos, etc.)